Gassenweg

von Grabs nach Voralp

Grabs (470 m) – Mühle Stricker (530 m) – Gamperfin (1303 m) – Voralp (1218 m)

Wanderung auf historischen Wegen durch die einmalige Kultur- und Naturlandschaft am Grabserberg. Zwischen Grabs und dem Gamperfin erfährt man, von traditionellen Landnutzungsformen über Artenvielfalt bis hin zu Brauchtum, einiges.

Gassen waren früher die einzige Verbindung auf den Grabserberg. Mit dem Bau der heutigen Bergstrasse wurde erst 1892 begonnen. Der Gassenerlebnisweg Grabs ist mit vielen interessanten Tafeln beschildert und führt von der Post in Grabs durch das Dorf, teils dem Mühlbach – ein über 300 Jahre alter, künstlich angelegter Kanal – bis zur Mühle Stricker entlang. Er führt steil an alten Bauernhäusern vorbei über die Bergstrasse hinauf. Für ein kurzes Stück führt der Weg der Maienbergstrasse entlang, wo Trockenmauern und Gehölze die Gassen säumen. Der Grabserberg ist dank undurchlässigen Bodenschichten reich an Mooren. Der Gassenweg führt zum Hochmoor Gamperfin, welches von nationaler Bedeutung ist und unter Naturschutz steht. Bis 1920 wurde im Turbenriet, welches zum Gamperfin gehört, Torf gestochen. Beim Berggasthaus Voralp endet der Gassenweg. 


Öffnungszeiten

  • jederzeit begehbar

Attraktionen

  • Start Grabs Post (476 m)
  • Ziel Berggasthaus Voralp (1218 m)
  • Gehzeit / Länge 3 h / 7.6 km
  • Anstiege 842 hm Abstiege 106 hm
  • Anforderungen Wanderwege ohne gefährliche Stellen
  • Tipp: Acht Posten informieren über die Kulturlandschaft und die Artenvielfalt am Grabserberg.
  • Höchster Punkt Turbenriet (1321 m)
  • Einkehr Berggasthaus Voralp

Hin-/Rückreise

  • Bahn: bis Bahnhof Buchs
  • Bus: bis Haltestelle Post in Grabs

Fahrplan

  • SBB
  • DB

Veranstalter

Tourist Info Werdenberg
Städtli 42
9470 Werdenberg

Tel. +41 81 740 05 40
E-Mail
Website

Standort

9472 Grabs
Schweiz