Kloster und Schloss Salem

Bedeutendes Kulturdenkmal

1134 als Zisterzienserkloster gegründet vermittelt die weitläufige Anlage ein anschauliches Bild vom Reichtum der früheren Abtei, die wie keine zweite gotische Würde mit barocker Eleganz vereinigt. An die Blütezeit Salems im Mittelalter erinnert das imposante gotische Münster. Im Barock ließen die Äbte die Innenräume der Abtei mit prachtvollen Stuckaturen und Malereien ausstatten und führten das Kloster zu einer zweiten Blüte. Heute ist die Anlage mit einem umfassenden Kultur- und Besucherprogramm der Öffentlichkeit zugänglich. So können die Besucher Thementage, Konzerte, Ausstellungen und vieles mehr im prachtvollen historischen Ambiente genießen.

Zusätzliche Highlights bietet das neue Klostermuseum mit einem Zweigmuseum des Badischen Landesmuseums, es präsentiert „Meisterwerke der Reichsabtei“ und führt den Besucher chronologisch vom Hochmittelalter bis zum Spätbarock durch die wechselvolle Kunst- und Baugeschichte der Zisterzienserabtei.

Im neu eingerichteten Feuerwehrmuseum wird Feuerwehrgeschichte aus über drei Jahrhunderten lebendig.


Öffnungszeiten

Die aktuellen Öffnungszeiten finden sich hier.

Attraktionen

  • Münster
  • Konvent- und Abteigebäude
  • Kreuzgang
  • Klosterbibliothek
  • verschiedene Museen

Hin-/Rückreise

  • Bus: Im Stundentakt verbindet der Erlebnisbus (in der Hauptsaison) von 10 bis 17 Uhr Schloss Salem mit dem Bahnhof Salem (Ortsteil Mimmenhausen) und dem Hafen von Unteruhldingen.
  • Bahn: bis/ab Bahnhof Salem

Fahrplan

Veranstalter

Staatliche Schlösser und Gärten Baden-Württemberg
Kloster und Schloss Salem
88682 Salem

Tel. +49 7553 916 53 36
E-Mail
Webseite

Standort

Schloss Salem
88682 Salem
Deutschland