Kunstgrenze

Kreuzlingen - Konstanz

Das ist einmalig in Europa: Statt eines Zauns markieren 22 Skulpturen des Künstlers Johannes Dörflinger die Landesgrenze zwischen Deutschland und der Schweiz. Am Bodenseeufer, auf dem Gelände «Klein Venedig», verläuft seit dem Jahr 2007 die erste Kunstgrenze. Im Jahr 2006 durchschnitten die Stadtoberhäupter von Kreuzlingen und Konstanz den Zaun, der 1938 errichtet wurde. Dort, wo in den 1970er-Jahren das Seegelände um 300 Meter verlängert wurde, steht heute diese aussergewöhnliche Grenze.

Veranstalter