Wangen

klein und fein

Der Ort mit 940 Einwohnern wurde 1155 erstmals urkundlich erwähnt. In der Wangener Bucht sind jedoch erste Pfahlbausiedlungen aus dem 3. Jahrtausend v. Chr. archäologisch nachgewiesen worden. Die Fundstelle im Gewann „Hinterhorn“ gehört seit 2011 zum UNESCO-Weltkulturerbe „Prähistorische Pfahlbauten um die Alpen“.

Wangen schloss sich 1975 mit Öhningen und Schienen zur Gemeinde Öhningen zusammen.

Veranstalter